Ende November fand auf der Geschäftsstelle der 1. Workshop Stammdaten statt. Damit wir in Zukunft die HGVerwaltung und die Programme des EHV miteinander verknüpfen können, müssen die Stammdaten bereinigt werden. Dies bedeutet, dass die Gesellschaften und der EHV einige Arbeiten durchführen müssen. An diesem ersten Tag wurden die Probleme aufgelistet und erste Schritt eingeleitet. Die Lizenznummer wird der Verbindungsschlüssel zwischen den zwei Datenbanken sein. Es wird Pflichtfelder geben und freie Felder, die je nach Gesellschaft verschieden genutzt werden können. Es wird auch zusätzliche Felder geben, die die Arbeit der Funktionäre vereinfachen soll. Mit der Mutationsliste wird die Geschäftsstelle im Januar auch einen ersten Aufruf zur Bereinigung verschicken. Es ist wichtig, dass die Lizenznummer übereinstimmt und nur für einen Spieler verwendet wird. Auch müssen die Schreibweisen der Namen und Adressen kontrolliert und korrigiert werden. Der Klassiker ist zum Beispiel der Vorname Hansueli oder Hans-Ulrich. Hier werden die Gesellschaften entscheiden, wie genau dieser geschrieben werden soll. Wir werden den Gesellschaften zu gegebener Zeit eine Liste mit allen Unterschieden zustellen, damit die Korrektur einfacher fällt. Ziel ist es, dass bis Ende 2020 sämtliche Gesellschaften mit der HGVerwaltung arbeiten und die Daten bereinigt sind. Anschliessend können dann die weiteren Schritte eingeleitet werden. Gesellschaften, die bis jetzt noch nicht mit der HGVerwaltung gearbeitet haben, werden von der EDVK unterstützt, damit der Einstieg möglichst reibungslos verläuft. Es sind noch 5 Gesellschaften, die gar nicht damit arbeiten und einige verwenden fast ausschliesslich die Eingabe der Liveresultate.

Besprechung der Pflichtfelder

Am 5. Januar trifft sich die Gruppe erneut auf der Geschäftsstelle und bespricht die Prozesse. Was muss bei einem Eintritt alles berücksichtigt werden? Wie gelangen die Daten, die die Gesellschaft in der HGVerwaltung eingibt, zur Geschäftsstelle? Welche Schritte sind nötig, damit alle notwendigen Stellen informiert sind? Dieser und viele weitere Prozesse müssen definiert werden, damit der Zusammenschluss erfolgreich über die Bühne gehen kann. Ein spezieller Knackpunkt wird der Transfer sein. Hier müssen grössere Datenmengen verschoben oder kopiert werden, damit eine lückenlose History des Spielers bestehen bleibt. Ihr seht, es wird uns sicher nicht langweilig werden und wir hoffen auf eure Unterstützung, damit wir diese Aufgabe meistern können.

Am 1. Februar findet im Hotel Rüttihubelbad ein Kurs zur HGVerwaltung statt.

Menü schließen