Der Aargauer-Luzerner Hornussertag fand dieses Jahr in Rothrist statt. Gestartet wurde dieses Fest am Samstag von den NachwuchshornusserInnen. Das Wetter war wechselhaft. Mal regnete es, mal schien die Sonne. Doch dies hielt die Spielerinnen und Spielern nicht auf, ihre guten Leistungen am Bock oder im Ries zu zeigen. Gossau gewann das Nachwuchsfest überragend vor Mättenwil-Brittnau/Balzenwil/Hintermoos-Reiden. Rohrbach/Tenniken/Luzern belegte knapp dahinter den dritten Rang.

In der ersten Stufe gewann Ivan Schärer Mättenwil-Brittnau vor Yannik Kölliker Rohrbach und Michael Zulauf Rohrbach

Ivan Schärer, Yannik Kölliker, Michael Zulauf

Der Sieg in der zweiten Stufe geht an Patrick Hochuli Hintermoos-Reiden. Er erwischte einen guten Tag und liess Dylan Schmidt Gossau und Fabian Nyffeler Reinach hinter sich.

Dylan Schmidt, Patrick Hochuli, Fabian Nyffeler

Die dritte Stufe spielte auf sehr hohem Niveau. Janik Frigg Luzern gewann diese vor Marvin Rölli Rohrbach und Lukas Hochuli Hintermoos-Reiden.

Lukas Hochuli, Marvin Rölli, Janik Frigg

Den vierten und somit letzten Tag der Hornusserfeste in Rothrist durfte die zweite Stärkeklasse der aktiven HornusserInnen beginnen. Das Wetter war besser als angekündigt, leider regnete es aber ab und zu.

Balzenwil B, Baden-Brugg, Reinach und Hintermoos-Reiden B erhielten je eine Glocke als Wanderpreis. In der Einzelwertung gewann Peter Wüthrich Baden-Brugg souverän mit 66 Punkten. Erich Nyffeler Reinach belegte mit 62 Punkten den zweiten Rang ganz knapp vor Roger Heiniger Schwarzhäusern-Aarwangen mit 61 geschlagenen Punkten.

Am Nachmittag spielte die erste Stärkeklasse und diese Stärkeklasse versprach in der Gruppen-, sowie in der Einzelwertung viel Spannung.

Gewonnen hat Balzenwil A mit 38 Punkte Vorsprung auf Mättenwil-Brittnau A. Obersteckholz und Hintermoos-Reiden A belegten Rang 3 und 4. Die Einzelwertung gewann Marco Roos Mättenwil-Brittnau mit sehr guten 79 Schlagpunkten vor Teamkollege Michael Aerni mit 77 Punkten. Mit einem Punkt Rückstand klassierte sich Stephan Lanz Balzenwil A auf Rang 3.

Michael Aerni, Marco Roos, Stephan Lanz

Die Hornusserfeste in Rothrist sind nun Geschichte. Es war ein hartes Stück Arbeit, aber wir konnten unseren Planungen Treue halten und konnten gute zwei Wochenenden bieten. Wir freuen uns, die nächsten Feste bei uns durchführen zu dürfen.
Tobias Schmitter, Rothrist-Olten

Menü schließen