• Post published:26.02.2020
  • Post Category:Berichte

Bei Top Schneeverhältnissen und strahlendem Sonnenschein konnte am 15. Februar 2020 das 5. Alpine Schneehornussen durchgeführt werden. Auf dem zugeschneiten Daubensee auf 2’200 Meter traten zwei Mannschaften, bestehend aus Spielern der Nationalligen A und B gegeneinander an. Bei der Mannschaftswertung siegte «Leukerbad» mit 2 Nr. 762 Punkten vor «Wildstrubel» mit 3 Nr. 809 Punkten. In der Einzelwertung ging Sven Gyger Wäseli mit 112 Punkten als Sieger hervor. Auf Platz zwei folgte Simon Leuenberger Höchstetten mit 108 Punkten. Den dritten Rang belegte Simon Erni Höchstetten mit 107 Punkten.

Siegertrio

Nicht nur dank dem Turnier, sondern auch dank der Musik der Örgeli Fründä Ritzgrat aus Frutigen und der Festwirtschaft, betrieben durch den Schwingklub Leukerbad, kam das seelische und leibliche Wohl bei niemandem zu kurz. Die Zuschauer konnten sich auch in dieser traditionellen Schweizer Sportart versuchen.

Nino Schüpbach Gerlafingen-Zielebach

Die Organisatoren, rund um OK-Präsident Philipp Stettler von der HG Thörigen, schauen auf einen erfolgreichen und geselligen Anlass zurück und freuen sich bereits auf die 6. Ausgabe vom Alpinen Schneehornussen auf der Gemmi.

Florent Moos, Eventmanager My Leukerbad

Blick ins Ries