Am 4. Oktober stand der Veteranentag MWHV in Utzigen auf dem Programm. Der erste Umgang wurde etwas später als geplant mit Regen und kaltem Wind gestartet. Das Wetter hat sich aber im Verlauf des Spiels verbessert und es blieb mehrheitlich trocken. Das schlechte Wetter hatte aber auch seine guten Seiten. Der graue Himmel sorgte für gute Sichtbedingungen im Ries. Trotzdem gelang es keiner Mannschaft im Ries sauber zu bleiben. Dies trübte jedoch die Stimmung unter den Veteranen nicht. Am Anschluss an das Hornussen konnten sich die Veteranen bei Speis und Trank zusammen über die erbrachten Leistungen und vergangene Zeiten austauschen und gemeinsam den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Bei den Einzelschlägern gibt es seit diesem Jahr für die Gewinner der einzelnen Altersklassen eine Glocke als Wanderpreis.

Bei den Jüngeren (Jahrgang 1952 bis 1959) siegte Peter Aeschbacher Gümligen mit 65 Punkten vor Andreas Sieber Büren zum Hof mit 64 Punkten und Hanspeter Lüthi Richigen mit 63 Punkten.

Andreas Sieber, Peter Aeschbacher, Hanspeter Lüthi

Bei den Mittleren (Jahrgang 1944 bis 1951) siegte Alex Ruf Belp-Toffen mit 55 Punkten vor Jakob Haldimann Bern-Beundenfeld mit 54 Punkten und Hans Heiniger Bern-Beundenfeld mit 53 Punkten.

Jakob Haldimann, Alex Ruf, Hans Heiniger

Bei den Älteren (Jahrgang 1943 und älter) siegte Fritz Krummen Süri-Spengelried mit 45 Punkten vor Peter Kohler Wichtrach mit 43 Punkten und Paul Schöni Utzigen mit 42 Punkten.

Paul Schöni, Fritz Krummen, Peter Kohler

Ein grosser Dank geht an die HG Utzigen für das Organisieren dieses Anlasses.

Menü schließen