Am Freitag um 16.30 Uhr fiel der Startschuss zum ersehnten und von langer Hand geplanten Hornusserfest 2019 der HG Mülchi. Mit Bratwurst, Bier und einer 5-Liber-Bar wurde das Wochenende für die Sponsoren und die Bevölkerung eröffnet.

100 Jahre HG Mülchi
Am Samstag starteten 10 Teams in der 1. Stärkeklasse in den Wettkampf. Nachdem in der Nacht auf Freitag noch ein kurzer Wolkenbruch etwas Nässe gebracht hatte, begann der Tag freundlich und dabei blieb es auch. Einzig ein zügiger Wind blies pausenlos, so dass die Streiche nicht ganz so weit geschlagen wurden, wie eigentlich gewohnt.

Bei den Mannschaften sicherte sich Wäseli A mit 1095 Punkten den Sieg. Auf dem zweiten Platz folgte Bern-Beundenfeld A mit 1025 Punkten und auf dem dritten Urtenen A mit 1002 Punkten. Alle drei Mannschaften blieben im Ries fehlerfrei.

Bei den Einzelschlägern triumphierte die HG Gerlafingen-Zielebach. Michael Gerber führte die Rangliste an, gefolgt von Roland Bernhard. Den letzten Podestplatz ergatterte sich Martin Stettler Richigen. Dass die HG Gerlafingen-Zielebach auch den Nachwuchs fördert, zeigte sich in der Tatsache, dass Nino Schüpbach den Preis als bester Nachwuchsspieler gewann.

Nino Schüpbach, Michael Gerber

Platzweihe
Da die HG Mülchi diesen Herbst ihr Vereinshaus zügelt und einen neuen Hornusserplatz in Betrieb nimmt, galt der zweite Wettkampftag diesem Ereignis. Der Wind blies nicht mehr ganz so kräftig wie am Vortag und die Teams gaben vollen Einsatz. Dennoch konnte der ein oder andere Nouss nicht rechtzeitig erspäht werden und landete unabgetan im Ries, so dass am Ende keine Mannschaft nummernlos den Platz verliess. Der Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch.

Bei den Mannschaften sicherte sich Zauggenried-Kernenried A mit 2 Nr. 724 Punkten den ersten Platz. Epsach B belegte mit 2 Nr. 593 Punkten Rang zwei. Bronze schliesslich ging an Baden-Brugg mit ebenfalls 2 Nr. 575 Punkten.

Bei den Einzelschlägern setzte sich Christoph Begert Rüdtligen-Alchenflüh A vor Lukas Stoll Zauggenried-Kernenried A und Markus Bernhard Rüdtligen-Alchenflüh A durch. Als bester Nachwuchshornusser wurde Gian-Marco Koller Epsach B ausgezeichnet.

Markus Bernhard, Christoph Begert, Lukas Stoll
Jan Mathys nahm den Preis von Gian-Marco Koller entgegen.

Im Namen der HG Mülchi bedanke ich mich bei allen Sponsoren, Mannschaften, Gästen sowie Helferinnen und Helfern für das erfolgreiche und schöne Wochenende.
Markus Rohrbach, Mülchi

Menü schließen