Vor 101 Jahren versammelten sich zum ersten Mal die Männer der Region, um die Hand zu erheben und so den Hornusserverein Aetingen zu gründen. Am Anfang noch als Freizeitbeschäftigung, die man in schönen Sonntagskleidern ausübte, wurde Hornussen schnell zu einem Hobby, das jedes Mitglied das ganze Jahr hindurch fordert, aber auch sehr viel Freude bereitet. Das älteste vorhandene Dokument sind Statuten aus dem Jahre 1933. Damals noch unter dem Namen Hornussergesellschaft Aetingen-Ramsern. Im Jahr 1943 konnten dann 10 Mitglieder zur Generalversammlung begrüsst werden. So pflegten über Jahre die ortsansässigen Männer den Hornussersport in Aetingen. Erst in den 1980er Jahren kamen auch vermehrt auswärtige Hornusser nach Aetingen. Deshalb wurde die Gesellschaft 1982 umbenannt in HG Aetingen. In diesem Jahr hatten die Hornusser das erste Mal einen festen Platz zum Spielen. Immer noch in einer Weide, aber allemal besser als jedes Wochenende ein anderes Ries zu suchen. Erst 1996 konnte das heutige Hornusserhüttli mit dem dazugehörigen Platz eingeweiht werden. Das Hüttli wurde immer weiter ausgebaut und ist nun zu einer schönen Anlage angewachsen, die allen 48 Mitgliedern sehr gute Bedingungen bietet. Vor 11 Jahren wagten wir dann den nächsten Schritt und gründeten eine B-Mannschaft im Hinblick auf die Nachwuchshornusser, die in die aktive Mannschaft nachrücken. Wir wollen sie möglichst gut in den Verein einbinden und ihnen auch die Möglichkeit geben ihr Hobby auszuüben.
Thomas Andres, Aktuar HG Aetingen

2. Rang 4. Stärkeklasse Eidg. Hornusserfest 1969 Derendingen
Menü schließen