Am 10.08.2019 startete in Gossau ZH das Interkantonale Hornusserfest mit der 3. und 4. Stärkeklasse.

Bereits am morgen früh zogen die ersten Wolken auf und vor dem ersten Rapport regnete es in Strömen. Die Spielleitung hat deshalb entschieden, das Anhornussen 30min zu verschieben, um den Mannschaften nach dem Regen mehr Zeit zu geben, die Bockstände wieder auf Vordermann zu bringen. Um 10Uhr ertönte dann der Böllerschuss über den 15 Ries.

Der bewölkte Himmel half natürlich im Ries und so gab es am Morgen wenig Numeros. Nach dem Anhornussen führte in der 3. Stärkeklasse Kirchberg vor Lyssach B und Utzigen B. Bei den Einzelschlägern führte Dominique Kilchenmann von Bern-Beundenfeld C mit 38 Punkten.

In der 4. Stärkeklasse führte Ersigen B die Rangliste an vor Schafhausen i.E. B und Frauenfeld. Andreas Iseli von Schafhausen i.E. B war bei den Einzelschlägern mit 36 Punkten ganz vorne auf der Liste.

Bis um 13:30 Uhr regnete es immer wieder. Deshalb wurde nach dem Anhornussen auch auf ein Rieswechsel verzichtet und alle Mannschaften stachen mit denselben Mannschaften aus mit denen sie auch begonnen hatten.

Kirchberg konnte den Vorsprung ausweiten und gewann das 1. Horn der 3. Stärkeklasse. Utzigen B konnte sich ebenfalls den Podestplatz erhalten und erkämpfte sich den zweiten Platz. Ferenberg, die sich beim Anhornussen noch auf dem 4. Platz befanden, konnten sich mit einer konstant guten Leistung und dank einem Numero von Lyssach B auf den 3. Hornplatz vorkämpfen.

Kirchberg
Utzigen B
Ferenberg

Dominique Kilchenmann Bern-Beundenfeld C hielt sich mit einer sehr guten Leistung auf dem 1. Rang und gewann das Fest in der 3. Stärkeklasse mit 114 Schlagpunkten vor Fabian Senn Rothrist-Olten mit 105 Punkten und Michael Züttel Lyssach B mit 104 Punkten. Die Glocke als bester Nachwuchshornusser konnte Timo Bärtschi Lyssach B mit 78 Punkten entgegennehmen.

Fabian Senn,Dominique Kilchenmann, Michael Züttel und Timo Bärtschi

Auch in der 4. Stärkeklasse konnten sich zwei Mannschaften auf dem Podest halten. Da Ersigen B beim Ausstich 2 Numeros kassierte, kämpfte sich Schafhausen i.E. B an die Spitze und gewann das Fest. Auch Frauenfeld profitierte davon und setzte sich auf den 2. Rang. Oberdiessbach B platzierte sich auf dem 3. Hornrang.

Schafhausen i.E. B
Frauenfeld
Oberdiessbach B

Andreas Iseli Schafhausen i.E. B blieb an der Spitze und gewann das Fest mit 109 Punkten vor Markus Hofer Heimberg mit 102 Punkten und Thomas Schönholzer Rüderswil C mit 101 Punkten. Joël Dänzer Oberdiessbach gewann die Glocke als bester Nachwuchshornusser mit 68 Punkten.

Markus Hofer, Andreas Iseli, Thomas Schönholzer und Joël Dänzer
Menü schließen