Die Gesellschaften der Bechermatchvereinigung trafen sich ein letztes Mal zum traditionellen Bechermatch oberes Seeland in Kappelen. Zum letzten Mal darum, weil ab 2020 die Vereinigungen des oberen und unteren Seeland einen gemeinsamen Bechermatch durchführen werden. Die Gründungsversammlung fand am 17. Juni 2019 im Restaurant Linde in Kappelen statt.

Bei wunderschönem Sommerwetter nahmen die Hornusser das Spiel um 12.30 Uhr in Angriff. Als Favoriten galten Busswil BE A und Epsach A. Der blaue Himmel und die Hitze forderte den Spielern doch einiges ab und so mussten total 40 Nummern geschrieben werden. Dies bei 10 teilnehmenden Gesellschaften. Am schlimmsten erwischte es Studen-Madretsch mit 17 Nummern. Die Favoriten gaben sich keine Blösse und belegten die ersten beiden Plätze. Busswil BE A schnappte sich den Sieg mit 0 Nr. 1094 Punkten vor Epsach A mit 0 Nr. 1085 Punkten aber nur relativ knapp. Lyss B sicherte sich Rang drei mit 0 Nr. 911 Punkte.
Nach dem 5-Jahres-Turnus finden wir Epsach A vor Biel-Schwadernau und Busswil BE A an der Spitze der Schlussrangliste.

In der Einzelkonkurrenz setzte sich Dominic König, Biel-Schwadernau, mit 81 Punkten durch. Etwas überraschend ist der zweite Platz von Pascal Nydegger, Saurenhorn, mit 79 Punkten. Rang drei ging an Harry Moosmann jun., Studen-Madretsch, mit ebenfalls 79 Punkten.

Bechermatch oberes Seeland

Zum Schluss durfte Obmann Peter Rytz mit einem lang anhaltenden Applaus den Dank der Mannschaften entgegennehmen. Peter wird ab 2020 in der neuen Zusammensetzung nicht mehr als Obmann fungieren.

Peter Rytz

Besten Dank der HG Kappelen für die perfekte Organisation
Christian Grossenbacher

Menü schließen