1. Lätt-Fest

Was haben Hornussen und Platzgen gemeinsam?

Dazu gibt es gleich mehrere Antworten:

  • beide Sportarten sind urschweizerisch
  • hauptsächlich im Kanton Bern vertreten
  • die Spielfelder heissen Ries
  • für beide Sportarten braucht man Lätt

Aufgrund der vielen Gemeinsamkeiten haben die Hornussergesellschaft Wattenwil und der Platzgerclub Blumenstein entschieden, ein gemeinsames Lätt-Fest durchzuführen. Dieses findet am 28. September 2019 beim Schützenhaus in Blumenstein statt. Hornusser und Platzger aus derselben Region oder Gemeinde kämpfen als Team um den Sieg. Jedes Team besteht aus einer Platzger- und einer Hornusser-Gruppe mit je 6 Spielern. Beide Gruppen spielen in ihrer Kategorie um den besten Rang. Nach der Einzelbewertung der Gruppen wird eine Schlussrangliste nach Gemeinde/Region erstellt. Es werden das stärkste Team sowie die besten Einzelspieler je Sportart ausgezeichnet. Als Auszeichnung in der Einzelwertung erwartet die Gewinner je ein Muneli.

Was ist Platzgen?
Platzgen ist eine Schweizer Sportart, die ihren Ursprung im Mittelalter hat und vor allem im Kanton Bern gespielt wird. Das Ziel des Spiels besteht darin, eine speziell gefertigte Metallscheibe «Platzge» von höchstens 18cm Durchmesser und 1-3kg Gewicht über eine Distanz von 17m (Herren) bzw. 11,5m (Damen) in ein kreisförmiges Ziel aus Lehm «Ries» zu werfen. Das Ries hat einen Durchmesser von 1,4m und ist hinten um 25cm erhöht. In der Mitte des Rieses befindet sich ein 35-40cm hoher eiserner Stock «Schwirren», der senkrecht zur Zieloberfläche steht. Die maximale Punktzahl von 100 ist dann erreicht, wenn die Platzge den Schwirren berührt. Für jeden Zentimeter Abstand vom Schwirren wird ein Punkt abgezogen. Quelle: Wikipedia

Menü schließen