Originaldokument als PDF

Veranlassung
Am Eröffnungshornussen wird den Medien und weiteren Interessierten anlässlich eines Wettkampfes das Hornussen gezeigt.
Dazu werden 38 Hornusser und 4 Nachwuchshornusser gemäss speziellem Verteilschlüssel unter Ziffer 7 eingeladen.

Pflichtenheft
Das nachfolgende Pflichtenheft ist die Organisationsgrundlage.
Es wird dem Organisator zur Verfügung gestellt und gilt nebst den Pflichtenheften für die Durchführung von Festen als ebenso verbindliche Unterlage.

Name des Anlasses
Eröffnungshornussen Eidgenössisches Hornusserfest 2018

Spieldatum / Abfolge Rhythmus
Das Spieldatum wird durch das OK des Eidg. Hornusserfestes in Zusammenarbeit mit dem Obmann EHV, der MeKo EHV und der TK EHV festgelegt.

Spielmodus
Zwei gleich grosse Mannschaften spielen ein Spiel mit 4 (2×2) Streichen nach Eidg. Spielreglement.
Das Abtun wird am Spieltag, den Wetterverhältnissen entsprechend, durch den Obmann festgelegt.

Tagesprogramm

Vorbereitungen mit Funktionären 11:45
Empfang und Information der Spieler 12:15
Wettkampf 13:00 – ca. 16:30
Mediengespräche (Wettkampf läuft weiter) 14:30  (Nach Bedarf)
Verpflegung 17:00
Rangverkündigung / Siegerehrung 17:45

Spielerselektion
Die nachfolgenden Aufstellungen zeigen die Kriterien bei der Selektion:
Titelverteidiger letztes Eidg. Fest (letzter Schlägerkönig) = 1 TN
Sieger Einzelwertung 1. bis 4. Stkl. der Zweckverbandsfeste des Vorjahres = 16 TN
Die Ränge 1 bis 13 NLA; Ränge 1 bis 3 NLB; 1. Rang 1 – 5 Liga gemäss Schlussrangliste der aktuellen Meisterschaft = 21 TN
Pro Zweckverband der Sieger Einzelwertung der Nachwuchsmeisterschaft 3. Stufe der aktuellen Meisterschaft = 4 TN
Bei fehlenden oder bereits qualifizierten Spielern aus den Ziffern 10-12 wird der nächstrangierte Spieler der jeweiligen Liga gemäss Schlussrangliste der aktuellen Meisterschaft aufgeboten.
Bei den Nachwuchshornussern wird der nächstrangierte Spieler des jeweiligen Verbandes aufgeboten.

Mannschaftszusammensetzung
Die Mannschaften werden für das Spiel durch den Obmann EHV eingeteilt.

Auszeichnungen
Alle Teilnehmer erhalten einen Erinnerungspreis.
Es werden 3 Einzelauszeichnungen anhand der Einzelrangliste abgegeben.
Der beste Nachwuchshornusser erhält ebenfalls eine Einzelauszeichnung.
Maximale Preissumme Einzelauszeichnungen (Verkehrswert): CHF 2’500.-
Die Organisation der Auszeichnungen ist Sache des Organisators in Zusammenarbeit mit dem Obmann EHV und der MeKo EHV.

Spielleitung
Der Obmann EHV trägt die Verantwortung.
Der Festorganisator stellt dem Obmann EHV 5 Schiedsrichter für die Spielzeit zur Verfügung.

Auswertung
Für diese ist das Rechnungsbüro des Festorganisators zuständig.
Die Kosten für das Büro respektive der Gewinn aus dem Listenverkauf gehen zu Lasten respektive zu Gunsten der Festorganisation.

Material / Spielfelder
Die Organisation von einem Bock sowie das notwendige Material und die Hornusse obliegen der TK EHV in Zusammenarbeit mit dem Festorganisator.
Das Ries wird durch die TK EHV vor dem Wettkampf abgenommen.

Verpflegung / Spesen
Die Verpflegung der Aktiven und der Spielleitung ist Aufgabe des Festorganisators.
Die Kosten von CHF 25.- pro Mahlzeit werden durch den EHV nach Rechnungsstellung abgegolten.
Getränke sind durch die Aktiven und Spielleiter selber zu begleichen.
Die 4 Nachwuchshornusser erhalten durch den Organisator 2 Getränkebons.
Der Obmann EHV wird für Tätigkeit und Reise gemäss Spesenreglement EHV durch den Festorganisator entschädigt.

Medieninfo / Spiellisten
Die Unterlagen und Berichte zu Handen der Medien werden durch die MeKo EHV erledigt.
Die Spiellisten erstellt der Obmann EHV nach Rücksprache mit der MeKo EHV.

Beilage
Die Beilage, welche die genauen Zeiten und Verantwortlichkeiten detailliert regelt, ist Bestandteil dieser Weisung.

Menü schließen