• Beitrag veröffentlicht:11.12.2019
  • Post category:Berichte

Die personellen Veränderungen im Vorstand des NOHV, dem ZV und der MK, sowie die zukünftigen Zweierverbandsfeste sind die wichtigsten Themen der Delegiertenversammlung des NOHV.

Samuel Krebs

Samuel Krebs begrüsst pünktlich um 10:00 Uhr die Delegierten des NOHV zur 18. ordentlichen Delegiertenversammlung im Pfarreizentrum in Selzach. Der Jodlerklub Althüsli singt zur Einstimmung zwei Lieder, anschliessend richtet die Gemeindepräsidentin Silvia Spicher einige Worte an die Versammlung.
Diverse Entschuldigungen von Ehrenmitgliedern und von zwei Gesellschaften sind eingegangen. Zwei weitere Gesellschaften fehlen ohne Entschuldigung. Total sind aus den 33 Gesellschaften mit ihren 45 Mannschaften 95 stimmberechtigte Personen anwesend.

DV NOHV im Pfarreizentrum Selzach

Rechnung
Daniel Rätz kann einen positiven Rechnungsabschluss vorlegen: Es resultiert trotz budgetiertem Verlust von mehr als CHF 1’000.- ein Gewinn von CHF 1’372.05. Das Budget 2020 sieht einen Gewinn von CHF 490.- vor. Der Jahresbeitrag bleibt beim Gesellschaftsbeitrag von CHF 250.- und beim Nachwuchsbeitrag von CHF 200.-.

Personelles
Der Kassier Daniel Rätz hat als NOHV-Vorstandsmitglied demissioniert. Die verbleibenden sechs Vorstandsmitglieder werden einstimmig wiedergewählt. Philipp Schlup (HG Grenchen) wird als neues Vorstandsmitglied vorgeschlagen und kurz vorgestellt. Anschliessend wird er einstimmig gewählt.
Hans-Ulrich Woodti hat als Mitglied der Meisterschaftskommission demissioniert. Heinz Küffer möchte sich neu in der Meisterschaftskommission engagieren. Die Delegiertenversammlung beschliesst einstimmig ihn dem ZV als MK-Mitglied vorzuschlagen.
Walter Moser demissioniert als ZV-Mitglied. Christian Althaus wurde von der HG Zuchwil als ZV-Mitglied vorgeschlagen. Christian verfügt über grosse Führungserfahrung, eine grosse Erfahrung in der Kommissionsarbeit im EHV und über eine starke Persönlichkeit. Die Delegiertenversammlung beschliesst einstimmig Christian Althaus dem ZV zur Wahl vorzuschlagen.

Vorstand NOHV mit Philipp Schlup

Nachwuchswesen
Das Bambinhornussen war ein neuer und sehr interessanter Anlass für die NWH der ersten Stufe. Dieser Anlass hat mit der Unterstützung des NOHV in Arch stattgefunden. Die HG Winistorf-Seeberg interessiert sich für die Durchführung im Jahr 2020.
Letztes Jahr hat es im Nachwuchs des NOHV viele Neulizenzierungen gegeben. Der NW-Obmann Ernst Küffer hofft deshalb, dass im Jahr 2020 eher mehr NWH in der Meisterschaft eingesetzt werden. Die Nachwuchsmeisterschaft wird im Jahr 2020 mit 12 Mannschaften durchgeführt.

Zweierverbandsfest
Das erste Zweierverbandsfest findet im Jahr 2020 in Grenchen statt. Auf 23 Spielfeldern in Ost-West-Richtung (Spielbeginn 10:00 Uhr), nahe beim Spielfeld der HG Grenchen wird dieses im August stattfinden. Als Einzelschlägerpreise stehen den Erstplatzierten eine Glocke, eine Uhr und ein Helikopterflug zur Auswahl. Der beste NWH erhält eine Glocke. Es nehmen 92 Mannschaften aus dem NOHV und dem OZHV teil.

Anlässe und Vergaben
Das Verbandsfest im Jahr 2022 ist noch nicht vergeben, es liegt aber ein Interessent aus dem OZHV vor. Die Vorstände des NOHV und des OZHV möchten auch dann ein Zweierverbandsfest durchführen.
Für das Zweierverbandsfest 2023 liegt eine Bewerbung der HG Gondiswil vor. Die Delegiertenversammlung beschliesst einstimmig mitzumachen.

Anwesende Veteranen mit Jahrgang 1964

Ehrungen
Daniel Rätz verlässt nach 12 Jahren den Vorstand des NOHV. Die Nachwuchsförderung war ihm ein grosses Anliegen, deshalb übernahm er im Jahr 2008 das Amt des Nachwuchs-Obmanns im NOHV. Die letzten vier Jahr übte er das Amt des Kassiers aus. Daniel wird für seinen grossen Einsatz und das grosse Engagement zum Ehrenmitglied ernannt.
Hans-Ulrich Woodtli arbeitete 8 Jahre in der Meisterschaftskommission. Als Liga-Verantwortlicher gilt es schwierige Entscheidungen zu treffen. Hans-Ulrich hat dies immer ruhig und souverän getan. Er erhält als Dank für seine Arbeit ein Präsent überreicht.

Hans-Ulrich Woodtli und Daniel Rätz

Samuel Krebs schliesst die Delegiertenversammlung um 12:30 Uhr und bittet zum Apéro im Foyer und zum anschliessenden Mittagessen im Saal.
Roland Stampfli, Berichterstatter